News

Adidas Originals und Coinbase gehen Partnerschaft ein

Die Adidas-Marke Adidas Originals hat einen Vorstoß in die Welt der Kryptowährungen angekündigt – mit einem absichtlich obskuren Tweet über eine Partnerschaft mit dem amerikanischen Börsenschwergewicht Coinbase.

Die etwas kryptische Nachricht lautete:

Coinbase antwortete mit dem beliebten Krypto-Community-Gruß „gm“ (Abkürzung für „Guten Morgen“) und markierte Adidas Originals, indem es schrieb:

Der Schritt kommt nur wenige Tage, nachdem Adidas Originals sich mit dem Metaverse-Spieler The Sandbox zusammengetan und eine 144-Parzellen-Fläche im virtuellen Raum des Spiels gekauft hat, was in einer Kartenbeschreibung verrät.

Nun wird vermutet, dass die Coinbase-Partnerschaft mit dem Schritt von Adidas Orginals The Sandbox zusammenhängt. Andere haben auf Twitter angedeutet, dass der Sportbekleidungshersteller möglicherweise eine auf nicht-fungiblen Token (NFT) basierende Linie virtueller Kleidung auf den Markt bringen will, die in Metaverse-Räumen verwendet werden soll – wobei Coinbase als Marktplatz fungiert.

Bereits Nike hat diesen Monat versucht, Patente für virtuelle Kleidungsstücke zu erwerben, und hat einen eigenen Deal mit der Roblox Corporation, dem Hersteller des Roblox-Spiels, abgeschlossen.

Andere mutmaßten, dass der Schritt von Adidas Original vielleicht doch nichts mit NFTs und dem Metaverse zu tun hat – und stattdessen ein Hinweis darauf ist, dass Adidas bereit sein könnte, Krypto-Zahlungen für physische Waren zu akzeptieren.

Pixelaffe

Im Netz als Pixelaffe unterwegs, hat nie Zeit, haufenweise Flausen im Kopf. Andere Menschen sagen von mir ich sei ein "Evil Genius" ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"